New York trifft Zagreb trifft Wien


von peter.steinlechner@apa.at am 3.6.2019

Studierende vom Rochester Institute of Technology zu Besuch bei Gentics Software.


Studierende des Business Environment Exploration (BEE) Club des Rochester Institute of Technology (RIT) Kroatien besuchten Wien, um die Unternehmenskultur der APA-IT, und insbesondere jene des Gentics-Software–Teams, kennenzulernen. RIT Kroatien ist ein internationaler Campus des Rochester Institute of Technology, New York, und bietet zwei Studienprogramme in Zagreb an – International Business und Web und Mobile Computing Programm. 

Die Studierenden, denen im Mai ein Blick hinter die Kulissen von Österreichs führenden IT-Spezialisten gewährt wurde, zeigten großes Interesse an den Produkten von Gentics Software, insbesondere am Gentics CMS und den umfangreichen Möglichkeiten, welche die Gentics Contentmanagementplattform in der praktischen Umsetzung bietet. Aktuelle Kundenprojekte wurden vorgestellt, wie z.B. die Website des Bestattungsservices Wien, die einen Bestattungskonfigurator beinhaltet. Neben den Projektthemen wurde sich auch zu Teamkultur und Organisationsstruktur (flache Hierarchien, funktionsübergreifende Teams & Vielfalt) ausgetauscht. Gleichzeitig blickten wir gemeinsam auf  20 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung zurück und diskutierten die gewonnenen Erkenntnisse auch unter dem Gesichtspunkt einer erfolgreichen Teamarbeit.  

Tea Franjić, BEE Club Kommunikationsmanager, beschreibt den BEE Club als eine selbstorganisierte Gruppe von aufgeschlossenen, enthusiastischen Studierenden, die anderen Studienkolleginnen und -kollegen mit Einblicken in andere Unternehmenskulturen die Möglichkeit zum Netzwerken bietet. Der Club organisiert seit zwei Jahren Besuche bei internationalen Unternehmen für RIT-Studierende, u.a. mit Reisen nach Budapest und Bratislava in den Jahren 2017 bzw. 2018, als die Studentinnen und Studenten Unternehmen wie P&G, Morgan Stanley, IBM und MOLGroup besuchten. 

"Gentics Software hieß uns sehr willkommen. Was wir bei diesen Besuchen immer erwarten, ist, dass die Studierenden tatsächlich wahrnehmen, wie das Unternehmen "tickt" und genau das haben wir bei Gentics Software kennengelernt. Wir haben gesehen, wie und in welchem Umfeld sie arbeiten und IT-Dienstleistungen entwickeln. :)"

Post teilen:


Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinterlassen