Gentics CMS Release 5.27 “Alexander” Developer Tools


von b.riegler@gentics.com am 20.4.2017

Ab sofort ist es noch einfacher mit Gentics CMS Online-Projekte zu entwickeln


Warum sind Entwicklertools so wertvoll?

Der schlimmste Bug ist schnell ausgeforscht und behoben, wenn man den Grund dafür kennt. Entwickler Werkzeuge (englisch: Developer Tools oder kurz “DevTools”) sind der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme. Darüber hinaus ermöglichen gute DevTools eine schnellere und robustere Software-Entwicklung.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Gentics CMS die Erstellung Ihres Online-Projekts vereinfacht.

Ein CMS für Editoren, das auch Entwickler unterstützt

Mit Gentics CMS 5.27 “Alexander” veröffentlichen wir die Gentics CMS DevTools. Damit ermöglichen wir Entwicklern, mit ihren bevorzugten Entwicklungswerkzeugen und Toolchains (Buildtools, Versioncontrol, Bugtracking) noch besser mit Gentics CMS zu arbeiten.

Was sind die Vorteile?

  • Einfacherer Einstieg in die Gentics-CMS-Entwicklung
  • Schnellere Umsetzung
  • Effizientere Zusammenarbeit in Developer-Teams
  • Geringere Kosten für Neu- und Weiterentwicklungen

Damit können Entwickler alle Teile eines Online-Projekts losgelöst vom CMS umsetzen und bearbeiten. Sobald dabei eine Datei verändert wird, wird diese mit dem CMS automatisch abgeglichen. So erhalten Entwickler sofort Rückmeldung, ob die gewünschte Änderung erfolgreich war.

Beispiel für Bearbeitung des Tag-Part Templates (enthält Velocity-Implementierung) mit den Gentics CMS DevTools - hier wird der Editor Atom mit Syntax-Highlighting und git-Unterstützung verwendet.

Durch die Gentics CMS DevTools ist der Einstieg in die Entwicklung mit Gentics CMS einfacher denn je. Haben Sie sich etwa von einer Agentur einen HTML-Prototypen für Ihre neue Website erstellen lassen? Perfekt, denn künftig können statische Dateien (z.B. JavaScript, CSS, Bilder usw.) über die DevTools verwaltet werden. Es ist kein umständliches Hinaufladen und Ersetzen im CMS notwendig. Auch Aktualisierungen sind so unkompliziert und rasch durchzuführen.

Bessere Wiederverwendbarkeit

Alle Entwicklungen werden, ähnlich wie bei node package manager (npm) oder composer, in Paketen zusammengefasst und verwaltet. Pakete können so angelegt werden, dass sie schnell und einfach wiederverwendbar sind. 

Wenn Sie etwa einen neuen Call-to-Action-Button für Ihre Website umsetzen, benötigen Sie folgende Einzelteile zur Implementierung:

  • HTML-Markup
  • Gentics CMS spezifische Velocity-Programmlogik
  • CSS
  • JavaScript

Diese können Sie, als Paket zusammengefasst, an anderen Stellen wiederverwenden und weitere Buttons einfügen.

Das Paket fasst die Einzelteile so zusammen, dass Abhängigkeiten klar dokumentiert sind. In einem Haupt-Paket wird definiert, welche Pakete ein Projekt insgesamt hat. Dies kann entweder zusätzlich zur oder anstatt der bisherigen Export/Import-Funktion von Gentics CMS genutzt werden. So wird sichergestellt, dass bei der Übernahme von der Entwicklungs- auf die Produktivumgebung nichts vergessen wird.

Version Control? Zusammenarbeit, Kontrolle und Sicherheit

In der schnelllebigen Welt der Software-Entwicklung ist es enorm wichtig, Änderungen nachvollziehen und Fehler rückgängig machen zu können. Da die Implementierung mit den Gentics CMS DevTools in Dateien abgebildet ist, können Version-Control-Systeme wie git oder svn verwendet werden. 

Aus der modernen Software-Entwicklung ist Version Control nicht mehr wegzudenken. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Wird der Code dezentral verwaltet, können mehrere Entwickler gleichzeitig an einem Projekt arbeiten, ohne sich in die Quere zu kommen.
  • Jede Änderung wird mit dem System abgeglichen und dokumentiert.
  • Alles kaputt? Auch kein Drama - eine frühere Version kann im Handumdrehen wiederhergestellt werden. Dabei geht nichts verloren - so können Fehler gefunden und behoben werden.
  • Bonus: “git blame”-Fehler können zurückverfolgt werden, um besser zu verstehen, warum etwas gemacht wurde. So bleibt die Vorgehensweise immer nachvollziehbar und künftige Probleme können besser vermieden werden.

Bestehende Implementierung umstellen? unglaublich einfach

Die Gentics CMS DevTools stehen allen unseren Kunden zur Verfügung. Die Verwendung ist optional. Wenn gewünscht, können bei bestehenden Projekten die neuen Funktionen automatisiert implementiert werden. 

Für Veteranen der Gentics-CMS-Entwicklung bleiben aber alle gewohnten Möglichkeiten erhalten. Wir bieten hier größtmögliche Flexibilität. So kann ein neu zu entwickelnder Teil eines Projekts direkt mit den DevTools umgesetzt werden, während die bestehenden Implementierungen bleiben wie sie sind. 

Einfache Installation

Das Update auf Version 5.27 “Alexander” kann in nur wenigen Minuten in der Benutzeroberfläche über den Menüpunkt “Auto Update” in Gentics CMS durchgeführt werden. Zu jedem Arbeitsschritt gibt es eine Anleitung. Sollten bei individuellen System-Setups zusätzliche Handgriffe notwendig sein, helfen Ihnen unsere Kundenbetreuer gerne weiter.

In unserer Dokumentation finden Sie die detaillierte technische Anleitung zu den Gentics CMS DevTools.

Eine gesammelte Liste aller Bugfixes und Features finden Sie im zusammengefassten Changelog zu Release 5.27 “Alexander”. http://www.gentics.com/Content.Node/changelog/5.27.0/merged_changelog.html

Was denken Sie über die Gentics CMS DevTools? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar oder schreiben Sie uns auf Twitter oder Facebook ? wenn Sie diesen Artikel teilen, freuen wir uns natürlich immer.

Post teilen:

Bernhard Riegler (Senior Web-Developer & Projektmanager)



Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinterlassen